Fuck Yosemite - The Sequoia Needles Rule!

Serious climbing, EM schauen auf der Ponderosa, geile Zeiten, harte Zeiten und ein unfreiwilliger Besuch in einem unheimlichen Jesus Camp bei Nacht.

The Sequoia Needles National Monument

Ganz am Schluß dachte ich, ich muss sterben. Nach der neunten Seillänge kam nochmal eine gerade mal 3,5 Meter hohe Wand, aber die hatte es in sich und ich war ausgelaut von der Sonne - Sonnenbrand und Schmerzen in den Füßen bestimmten mein Denken. Aber man kann ja nix machen - da muss man durch. Als ich aber dann im Crack drüber festgestellt habe, dass ich mich dank Rucksack über den Boden schrubben muss wollte ich nur noch ausrasten, hatte dazu aber leider keine Power mehr.

 

Das war der harte Teil der Tour, aber die Erfahrung insgesamt, ganz ohne etwas von anderen gemacht so eine Route hochzusteigen (Max hat die Sicherungen, sogenannte "Camelots" und "Nuts" gesetzt) ist einfach unglaublich. "Black Magic" und "Magic Dragon" sind zusammen 9 Seillängen, 1000 Fuß, 5 Stunden. Einfach aussteigen ist nicht. Aber alleine die Aussicht bei der Mittagspause...

The Magician - Auf dessen Rücken sind wir hoch bis zum "Fire Watchout" (die kleine Hütte oben)
The Magician - Auf dessen Rücken sind wir hoch bis zum "Fire Watchout" (die kleine Hütte oben)

Mein erster Multi-Pitch (mehrere Seillängen) und mein erster Trad (Traditional, also ohne Sicherungsstellen im Berg) und und und auf einmal - ein krasse Erfahrung.

So wie das ganze Wochenende. Es hat einfach alles super gepasst und war geil. Wir sind nachts angekommen da wir um 19oo erst in Menlo Park losgefahren sind, und morgens im Sequoia aufzuwachen und dann diese Naturgewalt um sich herum zu erleben ist alleine schon ein Happening. Auch dass wir in der Lage waren am Sonntag unangenehm aufzufallen weil wir besoffen und brüllend um 12oo Mittags ein Soccergame in der Poderosa geschaut haben war klassisch (dort  hat's keine Sau interessiert von wegen EM Finale -  und trotzdem hatten wir den 50" TV erobert).

Etwas gruseliger war allerdings unser Abstecher zum "Quaker Meadow Camp", als wir Samstags Nachts nach einem Platz zum Schlafen gesucht haben und dem Schild "Operated by friends of the church" gefolgt sind. Wir waren nach dem Climb und der Zigarette =) danach schon gut gelaunt, aber nachdem wir von der Straße runter sind und dem Weg schon über 10 Minuten mit dem Auto durch die Dunkelheit gefolgt sind wurde uns etwas mulmig ("Sammal, wann kommt der Platz endlich!?"). Ich meine: Da ist alles schon am Arsch der Welt, eine der wichtigsten Fragen ist: "Woher bekommen wir Wasser?" und ausser der Ponderosa gibst da oben NIX. Und dann noch 15 Minuten mit dem Auto durch den stockfinsteren Wald. Das ist, tja... sehr strange. Aber wir hatten uns schon auf sowas eingestellt.

Als uns klar wurde, dass da keine Campingsite kommt waren wir schon mittendrin. Ein riesiges Superhardcore American-Style Jesus-Camp, hier wird im großen Stil, abseits aller Zivilisation und Beobachtung den Kindern jeglicher Individualismus ausgetrieben und Christliche Moralvostellung eingetrichtert.

Auch wenn wir während und nach der Aktion viel gelacht haben, es war doch spooky. Fragt mich mal genau was da abging war wenn ihr mich seht.

CIMG4095
CIMG4094
Ponderosa City Limit
Zapfen 2
The Ponderosa Ranch
Our Climb: The "Magician"
The "Magician" - OMG I did it!
After the Climb - FUBAR
Way to the Fire Watching Spot
CIMG4071
CIMG4070
Can U see me?
CIMG4066
Lunch Break @ 600 ft
Lunch Break
A nice Stand
High
CIMG4058
Our Climb 3
The Team
Searching the Climb
CIMG4096
Redwoods
CIMG4121

Insgesamt war es das wahrscheinlich geilste Wochenende was ich je hatte, und die Leute die wir getroffen haben waren alle unglaublich nett und hilfsbereit, da gab es das ex-Hippie Pärchen Mat und Sharon, deren ehemalies Umfeld die Kletterrouten dort festgelegt haben, und Ian und Ken, Ken war mal Profi-Crossbiker und n echter Freak, die beiden sind dort mit den Moutainbikes zu den Climbs geheizt und zurück.

Auch Sonntagmorgen die 4 Seillängen auf der "Tree Line", das EM-Finale und der Weg zurück nach unten, das alles an diesem Wochenende - es war ganz groß und ich werde es nie vergessen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hruška (Mittwoch, 11 Juli 2012 21:53)

    Nice post bro